Fahrradladen Köln: Viele Stores, breites Spektrum

Wer einen guten Fahrradladen in Köln sucht, findet für seine Bedürfnisse auch das Richtige. Als ich die Domstadt am Rhein besuchte, schaute ich mir einen guten Querschnitt an normalen Fahrradläden wie auch fokussierten Konzept-Stores an und testete Auswahl, Qualität und Beratung. Ein Erfahrungsbericht.

Eine Konferenz für Suchmaschinenmarketing, der SEO-Day, führte mich letztens wieder nach Köln, die schöne Stadt am Rhein. Als Praxis Teil dachte ich mir, suche ich mir doch mal spontan ein paar Fahrradläden per Google Maps zusammen, die auf dem Wege liegen. Zum Glück haben die Leute ja mittlerweile geschnallt, dass es doch sehr vorteilhaft ist, wenn man sich ein Google-Plus-Profil anlegt, um auch mobil gefunden zu werden. Zwischen Frühstück und Gänsebraten fand ich dann auch den ersten von insgesamt 7 besuchten Fahrradläden Kölns…

Urbike, Friesenwall 77, 50672 Köln

Fahrradladen Köln - Urbike - Bild01

Fahrradladen Köln – Urbike

Urbike“ (Friesenwall 77, 50672 Köln) sieht auf den ersten Blick ein wenig wie ein Schaufenster eines Gucci oder Prada Geschäfts aus: große Schaufenster, fokussierte Produktpräsentation. Also rein da. Das Konzept beruht darauf, sich ein „Grundfahrrad“ (Fixie, Single Speed) zu nehmen und dies ganz individuell zu customizen.

Fahrradladen Köln - Urbike - Bild02

Fahrradladen Köln – Urbike

Fiese Farbpaletten und ungewöhnliche Veredelungen machen das Ganze durchaus reizvoll. Das geht sogar soweit, ein voll verchromtes Bike käuflich zu erwerben – ein Hingucker! Man merkt sofort, dass hier nicht nur ein Zweirad, sondern auch ein Lebensgefühl verkauft wird. Ein symphatischer Storemanager machte das Gespräch sofort angenehm und verleitete mich zu direkten Nachfragen über Produktion und Qualität – also, was bekomme ich für mein Geld? Sichtlich erstaunt über die direkte Nachfrage kamen aber auch prompte Antworten:

  • Nein, die Teile werden in Asien produziert
  • Ja, designed und customized werden sie in Europa – in Prag
  • Ja, wir bauen alles letztendlich hier in unserer Werkstatt zusammen
Fahrradladen Köln - Urbike - Bild03

Fahrradladen Köln – Urbike

Da kann man nicht meckern über so viel Ehrlichkeit – das gibt Extra-Punkte für Transparenz und Offenheit. Reicht für Werbung: Biste in Köln, schau mal bei Urbike (http://urbike.de) vorbei! Gibt’s übrigens auch in Hamburg und München. Warum eigentlich nicht in Berlin? Jaja, ich weiß – wir sind eben doof… 😀

Lindlau am Ring, Hohenstaufenring 62, 50674 Köln

Fahrradladen Köln - Lindlau am Ring - Bild01

Fahrradladen Köln – Lindlau am Ring

Zweiter Zwischenstop bei „Lindlau am Ring“ (Hohenstaufenring 62, 50674 Köln). Ein Fahrradladen mit angeschlossener Fachwerkstatt, der im Grunde das breite Sortiment für den Zweirad-Enthusiasten anbietet – unscheinbar und ohne große Auffälligkeiten. Ein Bikestore, der die Bedürfnisse befriedigt: buntes Sortiment, von Allem etwas. Also frage ich wie üblich und plötzlich öffnet sich ein Fahrradherz mit Wissen und Verstand. Im Gespräch über Marken, Philosophien und allgemeinen Entwicklungen kamen wir auf die Critical Mass in Köln zu sprechen und dass leider niemand Zeit am frühen Abend findet, um mit der kritischen Masse durch Köln zu radeln. „Der Laden muss halt auf sein.“

Nicht unlösbar, wenn sich ähnlich wie beispielsweise in Berlin bei der Radwelt das Team bewusst dazu entscheidet, den Laden am Tag der Critical Mass etwas eher zu schließen. Wer dann als Team auch sichtbar bei der CM mitfährt, macht sogar nebenbei noch Werbung für seinen Fahrradladen. Für Kunden und Freunde kann man seinen Laden sogar als Sammelpunkt bewerben und sich somit in Szene setzen. Schließlich sind es doch die Fahrradhändler, die letztendlich von einer ‚Fahrradstadt Köln‘ profitieren. Warum also nicht offensiv ein Zeichen setzen? Ein Denkanstoß halt…^^

eco-mobility, An Groß St. Martin 3-4, 50667 Köln

Fahrradladen Köln - Eco Mobility - Bild01

Fahrradladen Köln – Eco Mobility

Eine Empfehlung führte mich in Richtung Kölner Dom. Bei „eco-mobility“ (An Groß St. Martin 3-4, 50667 Köln) findet ihr eine exklusive Auswahl verschiedenster E-Bikes und Pedelecs, die man so erst einmal suchen muss. Achtung, nix für schmale Geldbeutel! eco-mobility ist Flagshipstore von PG-Bikes, der mit international angesagten Partnern in Sachen Bikes, Boards und Electric Vehicles zusammenarbeitet. Wer morgens entspannt durch den Berufsverkehr zum Büro radeln möchte, braucht nicht auf Luxus zu verzichten. Als High-Tech- oder Design-Liebhaber hast Du die Qual der Wahl zwischen schnellsten E-Bikes oder außergewöhnlichen, handmade Singlespeeds. Das macht auch mich an…^^

Fahrradladen Köln - Eco Mobility - Bild02

Fahrradladen Köln – Eco Mobility

Ich bin schon sehr fokussiert auf Reize und so habe ich mich sofort in einen Stromer aus der Schweiz verliebt. Bei Kosten um die 5000,- Euro muss man schon zehnmal überlegen, ob man so ein Teil auch wirklich sichern kann. Neu war mir, dass man ein Leasingmodell namens Jobrad nutzen kann, um das Bike über das Unternehmen sozusagen zu finanzieren. Das ist eine typische Steuersache mit einigen Vorteilen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer und eignet sich daher natürlich auch nur für Leute mit fester Anstellung und positiver Einstellung der Geschäftsführung zum Thema Fahrradfahren. Der Unternehmer muss einfach mitziehen! Wer mehr wissen möchte, sollte sich direkt bei Markward Kayser, dem Geschäftsführer erkundigen.

Fahrradladen Köln - Eco Mobility - Bild03

Fahrradladen Köln – Eco Mobility

Infos zum Leasingkonzept selbst und wie man dank des JobRad Konzepts sein Traum-Fahrrad über den Arbeitgeber leasen und damit Steuern und CO2 sparen kann, findet man bei der Leaserad GmbH.

Radfieber, Bismarckstraße 31, 50672 Köln

Fahrradladen Köln - Radfieber - Bild01

Fahrradladen Köln – Radfieber – Bild01

Nächste Station: „Radfieber“ (Bismarckstraße 31, 50672 Köln). Der Fahrradladen im Belgischen Viertel verkauft seit fast zwei Dekaden schöne Urbanbikes, ausgefallene Accessoires, funktionale und schicke Transportlösungen sowie Allroundhelme für’s Radfahren und für den Wintersport. Einst hatte man sich auf Cruiser spezialisiert, hält aber nun auch eine gute Auswahl Tourern, Singlespeeds und Fixies sowie ein entsprechend breites Zubehör bereit. Die angeschlossene Meisterwerkstatt sorgt für den nötigen technischen Support und repariert auch nicht bei Radfieber gekaufte Fahrräder.

Fahrradladen Köln - Radfieber - Bild02

Fahrradladen Köln – Radfieber

Auch hier höre ich dasselbe Argument, warum man die Aktionen zur Critical Mass Köln zwar gut findet, aber nicht wirklich teilnehmen kann: „Der Zeitpunkt am Freitagnachmittag ist einfach zu früh. Wir können nicht bereits um 17 Uhr zumachen, weil viele Kunden bis in den Abend hinein noch Ihre Räder von der Reparatur abholen möchten oder noch irgendetwas brauchen.“

Familien Radgeber, Bismarckstraße 56-62, 50672 Köln

Fahrradladen Köln - Familienradgeber - Bild01

Fahrradladen Köln – Familienradgeber

Garnicht weit weg befindet sich der „Familien Radgeber“ (Bismarckstraße 56-62, 50672 Köln). Dieser Fahrradladen hat sich auf Falträder, Kinderfahrräder- und entsprechende –anhänger sowie Tandems und Transportanhänger spezialisiert. Besonders die Falträder scheinen den Jungs im Laden besonders am Herzen zu liegen, denn sie sind schon äußerst praktisch für eine Radwelt im Wandel.

Fahrradladen Köln - Familienradgeber - Bild02

Fahrradladen Köln – Familienradgeber

Immer mehr Menschen erledigen immer mehr Wege mit dem Rad. Da gilt es, kleine und verstaubare Räder zu haben. „Sich klein machen“ kann da ein großer Vorteil sein – wenigstens für ein Fahrrad. Zum Beispiel im Bus, ICE – oder sogar im Flieger. Da eine zuverlässige Technik, gutes Aussehen und hohe Leistungsfähigkeit auch hier stimmen müssen, um zu gefallen, kosten solche Räder auch ein paar Euro mehr als der gewöhnliche Drahtesel. Jedoch bieten sie alles, was man für Kurzstrecke und Wochenendtour braucht und sind selbst für Hardcore-Autofahrer eine tolle Alternative.

Fahrradladen Köln - Familienradgeber - Bild04

Fahrradladen Köln – Familienradgeber

Peoples-Store, Moltkestraße 81, 50674 Köln

Fahrradladen Köln - Peoples Store - Bild01

Fahrradladen Köln – Peoples Store

Der „Peoples-Store“ (Moltkestraße 81, 50674 Köln) ist ein reiner BMX-Shop. Cleanes Ambiente, klar strukturierter Laden mit dem typischen Artstyle der BMX-Szene. Passend zum jeweiligen Bike gibt’s auch die entsprechend coole Streetwear – vom Cap bis zur Sohle ist alles zu bekommen.

Fahrradladen Köln - Peoples Store - Bild02

Fahrradladen Köln – Peoples Store

Scheinbar hält man jedoch nicht viel davon, einem das Konzept und das Angebot näherzubringen. Der Laden war absolut leer und trotzdem bekam keiner der drei anwesenden ‚Checker‘ den Mund auf. Währenddessen stand man lieber cool an der Theke rum und schaute sich gemeinsam BMX-Shows in Fernsehen an. Reicht also leider nur für nen Satz mit X: War nix.

Velo Villani, Beethovenstr. 16-18, 50674 Köln

Fahrradladen Köln - Velo Villani - Bild01

Fahrradladen Köln – Velo Villani

Der letzte Laden-Check in Köln führte mich zu „Velo Villani“ (Beethovenstr. 16-18, 50674 Köln). Hier ist Julio Cesar Cacciavillani der Chef eines etwas anderen Fahrradladendens. Der gebürtige Argentinier führt ein wirklich schönes Angebot an Fahrrädern mit hoher Ästhetik, Funktionalität und ausgesprochener Individualität – echte Stilräder eben.

Fahrradladen Köln - Velo Villani - Bild02

Fahrradladen Köln – Velo Villani

„Form follows Function“ findet sich in der Fahrradphilosophie von Julio wieder. Velo Villani Fahrräder bestechen bereits auf den ersten Blick durch ihre ästhetische Reduziertheit, durch ihr „cleanes“ und stilsicheres Design. Gerade für die urbane Nutzung gewinnt diese Reduktion auf das Wesentliche mehr und mehr begeisterte Anhänger. Julio steht zu einer klaren Designsprache und setzt voll auf integrative High-Tech Komponenten. Nabenschaltung mit genau der richtigen Anzahl an Gängen anstelle von hochgerüsteten 27-Gang Schaltungen, Zahnriemen anstelle einer öligen Kette oder absolut angesagte Urban Bikes mit Singlespeed.

Fahrradladen Köln - Velo Villani - Bild03

Fahrradladen Köln – Velo Villani

Ergänzt wird das Angebot durch einen erstklassigen Kundenservice. Julio schaut mit Sorgfalt und Kompetenz aufs Rad und wartet oder repariert es gegebenenfalls. Es gibt sogar einen Hol- und Bring-Service und auf Wunsch gibt es auch ein Leihfahrrad. Julio legt auf eine Feststellung noch besonderen Wert – seine ausgesprochen fairen Preise. Das will ich hiermit natürlich gerne weitergeben…^^

Übrigens ist auch Julio ein Verfechter der Critical Mass Köln, schafft es aber leider zeitlich nicht, daran teilzunehmen, da gerade am Freitagnachmittag viele Kunden in den Laden kommen. Damit wäre dies schon das dritte Statement dieser Art. Vielleicht haben ja die Kölner Lust, sich etwas später zum Fahrradfahren zu verabreden? Dann wäre der Schritt einiger Fahrradhändler, sich initiativ daran zu beteiligen, etwas leichter. In Berlin funktioniert dies sehr gut, da 1 Stunde früher schließen durchaus machbar ist, um dann um 20 Uhr bei der CM mitfahren zu können.


Critical Mass Bike Music by Max Gold on Mixcloud

Summary
Review Date
Reviewed Item
Fahrradladen Köln
Author Rating
51star1star1star1star1star
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Fahrradladen Köln: Viele Stores, breites Spektrum, 10.0 out of 10 based on 5 ratings

Sag' Deine Meinung hierzu!

Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...
%d Bloggern gefällt das: